Logo Hospiz

Sterbebegleitung

Hospiz bedeutet wörtlich übersetzt "Herberge", "Gastfreundschaft': Davon abgeleitet, bemüht sich die Hospizidee um Lebenshilfe in einer besonders schwierigen Phase des Lebens für Menschen, die schwer erkrankt sind und sterben, sowie für deren Angehörige. Ziel ist dabei nicht, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben, wie es die Ärztin Cicely Saunders formuliert hat, eine der Begründerinnen der modernen Hospizbewegung und Palliativmedizin. In diesem Sinne gilt es, die Bedürfnisse der Betroffenen in den Mittelpunkt zu stellen.

Bedürfnisse am Lebensende sind häufig:

  • Begleitung in gewohnter Umgebung
  • mit Menschen verbunden zu sein
  • weitgehend schmerzfrei zu leben
  • letzte Dinge verrichten zu können

Auf diese Bedürfnisse gehen unsere Hospizbegleiter achtsam ein, denn Mitgefühl und Würde gegenüber den schwerstkranken Menschen sollen auch in dieser schweren Zeit ihres Lebens oberste Bedeutung haben. Sie bieten den Betroffenen und deren Angehörigen Beistand und Begleitung zuhause, in Pflegeeinrichtungen und im Krankenhaus. Diese Arbeit ist ehrenamtlich und wird durch qualifizierte Hospizbegleiter ausgeübt, die der Schweigepflicht unterliegen.

Anfragen für Begleitung bitte direkt an das Hospizhandy: 0171 331 41 92